Themenbereich:
Format:

Der Reiz des Fremden, die Neugier aufs Unbekannte, die Freude am Perspektivwechsel – neben innereuropäischen Verbindungen pflegen immer mehr Schulen auch Schulpartnerschaften MIT Afrika.

Doch was macht das Besondere an diesem interkontinentalen Brückenschlag aus? Warum ist es wichtiger denn je, unseren Nachbarkontinent in den Blick zu nehmen und inwiefern können Schulpartnerschaften auch das lokale / überregionale Umfeld prägen? Was haben die Lernenden und die Schulgemeinschaft in toto davon? Wie (er)lebt man Augenhöhe und inwiefern lernt man durch interkulturelle Begegnungen wirklich fürs Leben? In dieser Session sollen Stimmen zu Wort kommen, die (außer)schulische Erfahrungen mit unserem Nachbarkontinent gemacht haben. Welche Bilder haben wir vor und nach einer Begegnung im Kopf? Was macht das mit uns und wie verändert sich unser Blick auf die Welt?
Schulen: Partner der Zukunft (PASCH) und für Zukunft…

Tobias Rusteberg, Tilman-Riemenschneider-Gymnasium Osterode am Harz,