Themenbereich:
Diversität klingt schön und bunt. Der Blick auf unterschiedliche Regionen weltweit zeigt jedoch, dass das Ringen um Vielfalt ein erbittertes Verhandeln und Aushandeln beinhaltet, und unterschiedliche politische Gruppen versuchen ihre Interessen durchzusetzten. Die Räume der AKBP (internationale Kulturinstitute, künstlerische Organisationen etc.) eignen sich jedoch auf vielfache Weise, diese Prozesse sinnvoll zu gestalten und zu moderieren, da ihnen als Orte des Kunstschaffens oftmals eine gewisse Narrenfreiheit zugestanden wird und sie politische Interessen und Hierarchien im Gegensatz zu anderen gesellschaftlichen und politischen Sphären reflektieren können. In dem Brainstorming-Workshop sollen mögliche Rahmenbedingungen dieser Räume entwickelt und diskutiert werden. Julius Heinicke, Uni Hildesheim,