Themenbereich:
Was sind Mehrheiten, was die Bausteine von Kultur und Gesellschaft? Kann über Verschiedenheit abgestimmt werden? Was verlieren wir, wenn die Mehrheit siegt? Und wohin schleicht sich Diversität dann fort? In dieser Session nehmen wir den Widerspruch zum Ausgangspunkt: Kultur ist das Zulassen des Anderen, unabhängig von der nummerischen Größe und körpferlichen Schlagkraft ihres Auftretens. Vielleicht ist es einfach, eine kritische Stimme der Kultur vom Standpunkt der Minderheit aus zu entwickeln. Wie bleibt sie kritisch, wenn sie zur Stimme der Mehrheitsgesellschaft wird? Ich habe nur Fragezeichen vorbereitet und möchte mit euch diskutieren. Die Session ist offen Anfänger, Fragenerweiterer und Mitdenker. Renke Fahl-Spiewack, Auswärtiges Amt,
Themenbereich:
Kulturpolitik ist Freiheitspolitik und damit dem Anspruch nach antihegemonial. Kultur setzt Fragezeichen und vermag die Märsche zum Stoplern zu bringen. In dieser Session geht es um Rhythmus und die Freiheit, den Rhythmus zu verlieren, wenn es denn hilft, die Dominanz des Siegens zu verhindern. Wir betrachten das Eingreifen von Kulturpolitik und fragen nach der Richtschnur, die uns Kurven gehen lässt. Weil wir uns nie sicher sind, die Dinge richtig verstanden zu haben, erklären wir Kulturpolitik zur Politik, die hilft den Sieg zu verhindern und zum Auskommen miteinander verpflichtet. Renke Fahl-Spiewack, Auswärtiges Amt,